Claudia Nielsen Stadträtin

«Claudia Nielsen war Assistentin in der Abteilung Wirtschaftsgeographie am Geographischen Institut der Universität Zürich. Sie hat als Ökonomin beim Aufbau der Abteilung wichtige Beiträge geleistet und mit den Geographinnen und Geographen gut interdisziplinär zusammengearbeitet. Sie hat ihre Meinungen und Ansichten immer klar in die Diskussionen eingebracht und engagiert vertreten. Sie verlangt von Anderen viel, noch mehr verlangt sie aber von sich selbst. Ich habe ihre berufliche und politische Karriere stets mit Interesse verfolgt und werde dies auch in Zukunft tun.»

Hans Elsasser, em. Prof. für Wirtschaftsgeographie, Oberrieden

«Claudia hat mich beim Aufbau unserer Genossenschaft immer aktiv begleitet. Heute sind es rund 400 Wohnungen in 60 Liegenschaften welche preisgünstig vermietet werden können. Ich find’s super, dass sie noch bei uns wohnt und wir mit ihr im Treppenhaus tratschen können…»

Peter Macher, Geschäftsführer MV Deutschschweiz,
Stiftung für Jugendwohnhilfe

«Im Gesundheitsbereich und der Alterspolitik nimmt die Stadt Zürich eine wichtige Vorreiterrolle ein. Mit Claudia Nielsen als Stadträtin wird dies auch die nächsten vier Jahre so bleiben!»

Jris Bischof, Abteilungsleitung Gesellschaft Gemeinde Wallisellen

«Als städtischer Mitarbeiter und vpod-Gewerkschafter würde ich mich freuen wenn Claudia weiterhin als Stadträtin mit ihrer Tatkraft die Stadt Zürich auf Kurs hält.»

André Kempf, Ausbilder/Sicherheitsfachmann,
bfu-Sicherheitsdelegierter der Stadt Zürich, Zürich

«Im Rahmen der AG Energie der SP3 habe ich mit Claudia diverse Veranstaltungen organisiert, u.a. zur Geothermie im Triemli oder den ewz-Energiedienstleistungen. Im Vorfeld habe ich dabei nicht nur ihr Organisationstalent kennengelernt, sondern auch ihre Überzeugungsarbeit und ihren „politischen Instinkt“. Am Anlass selber glänzte Claudia dann jeweils mit Kompetenz in der Sache und Hartnäckigkeit auf dem Podium. Aber vor allem habe ich festgestellt, dass Claudia selber eine sprudelnde erneuerbare Energiequelle ist, die nicht so bald versiegen wird.»

Andreas Edelmann, Gemeinderat SP3

«Ich habe Claudia Nielsen selber als Vorgesetzte erlebt und sie später in anderen Funktionen beobachtet. Als Vorgesetzte kommuniziert sie Aufträge und Erwartungen klar, lässt aber Freiraum bei der Umsetzung. Sie begrüsst Mitdenken und selbständiges Handeln. Auch ist sie strukturiert und immer gut vorbereitet.»

Brigitte Dubs, Abteilungsleiterin Stadtverwaltung, Zürich

«An Claudia Nielsen mag ich, dass sie etwas kann und dass sie etwas weiss. Sie ist weit gereist und kann gut über den eigenen Tellerrand hinaus schauen. Claudia ist ehrgeizig und intelligent, sie ist hartnäckig und manchmal unbequem. Und sie macht es sich nie einfach. Das mag ich auch.»

Christine Loriol, Texterin & Kommunikationsberaterin, Zürich

«Wenn an Kommissionssitzungen 13 GemeinderätInnen und genauso viele Mitglieder der Verwaltung in einem Raum tagen, braucht es nicht nur Konzentration und Durchsetzungskraft, sondern auch Entgegenkommen, Einfühlvermögen und natürlich Humor: Qualitäten, die Claudia als Präsidentin einsetzt.»

Davy Graf, Gemeinderat Kreis 9, Zürich

«Wer mit Claudia befreundet ist, wird unweigerlich Teil eines Netzwerks. Keine weiss wie sie die richtigen Leute miteinander bekannt zu machen, Fäden zu knüpfen, Beziehungen zu pflegen. Wer erst einmal in ihrem Netz ist, wird so schnell nicht wieder fallen gelassen. Da verträgt es auch die eine oder andere Auseinandersetzung, zum Beispiel über Afrika, Ökologie, Emanzipation. Oder über die richtige Art Sport zu treiben. Seit vielen Jahren bin ich oft und gern mit Claudia unterwegs, im übertragenen und im wörtlichen Sinn. Wir fordern uns gegenseitig heraus, kritisieren, unterstützen, bestärken einander, teilen mit Genuss Salsiz und Alpkäse.»

Anna Sax, Ökonomin, Zürich

«Claudia Nielsen ist keine bequeme Kandidatin, sie eckt an, ist kritisch und forsch. Gleichzeitig ist sie aber äusserst kompetent, kann die Leute motivieren, vernetzen und ist durchwegs selbstkritisch. Claudia macht Politik nicht von oben herab, sondern mit und bei den Leuten.»

Emanuel Wyler, Berlin

«Was mir an Claudia Nielsen besonders gefällt: Sie versteht nicht nur etwas von Oekologie, sondern auch von Geld und Wirtschaft. Dieser Mix an Kompetenzen ist für Mitglieder einer Exekutivbehörde ein Muss! Und für eine Stadträtin in Zürich erst recht. Das hat Zukunft.»

Marianne Hassenstein, Geschäftsführerin Stiftung Umwelt-Einsatz Schweiz

«Es sind über 20 Jahre her, seit ich Claudia kennen gelernt habe. Das war während des Studiums. Sie hat mich ermuntert, als Assistentin an der Universität ein Doktorandenstudium zu beginnen. Das hatte zur Folge, dass wir mehrere Jahre das Büro geteilt haben. So haben wir uns als Arbeitskolleginnen und insbesondere auch als „Menschen“  gut kennen gelernt. Ihre Ratschläge und Meinungen waren und sind immer noch für mich wichtig und wertvoll. Sei es früher im Büro, oder später in den gemeinsamen Ferien, beim Sport treiben oder bei einem gemütlichen Znacht, stets haben wir interessante, lustige und ernste Gespräche geführt. Nicht immer hatten wir die gleiche Meinung, was aber nie die Freundschaft belastet hat.

Ich schätze ihre Geradlinigkeit, Integrität, ihre analytischen Fähigkeiten und bewundere mit welcher Energie und Überzeugungskraft, sie die gesteckten politischen, beruflichen und privaten Ziele anstrebt und erreicht. Diese Fähigkeiten kann sie als Stadträtin bestens einsetzen und deswegen bin ich überzeugt, dass sie die richtige Person für dieses Amt und für Zürich ist.»

Silvia Banfi Frost, Ökonomin, Zürich

«Claudia Nielsen ist ideenreich, leistungsfähig, zielorientiert und sprachgewandt (in mindestens vier Sprachen). So kenne ich sie seit vielen Jahren – in der SP, im Gemeinderat aber auch beim Sport, Wandern oder in Italiens Restaurants. 

Uschi Heinrich, Gemeinderätin SP 9, Zürich

Unterstützen Sie Claudia Nielsen im Stadtratswahlkampf 2018 und werden Sie Mitglied in ihrem Komitee.

Webdesign: Atelier Neukom